Zur Person
Drucken

Dr. Albert Statz, Politikwissenschaftler, Regierungsdirektor a. D.

Nach dem Studium der Politikwissenschaft und Soziologie in Berlin und Marburg 1976-88 Lehrtätigkeit am Fachbereich Politische Wissenschaft der Freien Universität Berlin mit den Schwerpunkten Europäische Integration, Friedensforschung und deutsche Außenpolitik. 1991-92 Lehrstuhlvertretung Sozialwissenschaften an der Hochschule der Künste Berlin.

Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin für die Alternative Liste, Landesverband der Grünen 1989/90, Themenschwerpunkte Berlin-, Deutschland- und Europapolitik sowie Landesentwicklungspolitik, Mitinitiator des Landesamtes für Entwicklungszusammenarbeit.

Referent im Niedersächsischen Ministerium für Bundes- und Europaagelegenheiten 1992-1995.

Europapolitischer Koordinator der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Deutschen Bundestag 1995-1999.

Referatsleiter im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit 1999-2007, zuletzt Leiter des Referates "Grundsatzangelegenheiten des Umweltschutzes und Nachhaltigkeitsstrategien" und Mitglied der Arbeitsgruppe "Nationale Nachhaltigkeitsstrategie" der Bundesregierung. 2007 Teilnahme am Peer-Review-Prozess der niederländischen Nachhaltigkeitspolitik. 2009 Berater des internationalen Peer Review-Prozesses der deutschen Nachhaltigkeitsstrategie.

Seit meinem Eintritt in den Ruhestand am 1. Juli 2007 beschäftige ich mich weiterhin mit Fragen der Nachhaltigkeitspolitik. Seit 2008 bin ich Mitglied im Nachhaltigkeitsbeirat des Landes Brandenburg. Darüber hinaus arbeite ich im Initiativkreis Vertikale Integration einer nachhaltigen Entwicklung mit, der sich um eine stärkere Verzahnung von Bund, Länder und Kommunen bemüht. Weiterhin beschäftige ich mich mit Fragen von Städtepartnerschaften und transnationalen Netzwerken von Kommunen und bin Mitglied im Forum Berlin-Istanbul.